• (copyright: Iris Hensel) Julian Weber - Deutsche Meisterschaft Berlin
  • Leichtathletik-Verband Rheinhessen
    Stadion Blumengarten in Ingelheim/Rhein
  • (copyright: Iris Hensel) Niklas Kaul in Doha
  • Leichtathletik-Verband Rheinhessen
    Kampfrichterwart Walter Kern
  • (copyright: Iris Hensel) Gesa Tiede - Deutsche Meisterschaft Ulm 2019
  • Leichtathletik-Verband Rheinhessen
  • Leichtathletik-Verband Rheinhessen
    Rheinland-Pfalz Hallenmeisterschaften in Ludwigshafen
  • Deutsche Meisterschaft U16 Mehrkampf am 21. Juli 2019 in Mainz
  • Landau - Südwestdeutsche Seniorenmeisterschaft 2019

News

Presseerklärung Arbeitsgemeinschaft der Leichtathletik-Verbände Rheinland-Pfalz: Fusionsgespräche fortgesetzt, gemeinsame Beschlüsse gefasst

15.07.2020|LVR|Paul Blaschke

Auch auf die Fusionsbemühungen der drei Leichtathletik-Verbände in Rheinland-Pfalz hat die Corona-Krise maßgeblichen Einfluss. In den Sitzungen der Arbeitsgemeinschaft der Leichtathletik-Verbände (ARGE LAVRLP) am 4. und 29. Juni wurde deutlich, dass der 1. Januar 2021 als Fusionstermin nicht einzuhalten ist. Neuer angestrebter Zeitpunkt ist der 1. Januar 2022. Besprochen wurden bei dem Treffen auch Fragen der Wettkampfplanung, der Kadernominierung und die Bewerbung um das Landesleistungszentrum.
weiter

Aufrufe: 43

Auf der Bahn keine Rheinhessen- und Kreismeisterschaften mehr in 2020

15.07.2020|LVR|Paul Blaschke

Das Präsidium des LV Rheinhessen hat sich in der Sitzung am Montag, 13.07. 2020, nach eingehender Beratung dazu entschlossen, in diesem Jahr auf der Bahn keine Rheinhessen- und Kreismeisterschaften mehr durchzuführen.

Grundsätzlich wären zwar Wettkämpfe in festen Kleingruppen bis 10 Personen (ab heute mit insgesamt bis zu 30 Personen) möglich, so dass auch Läufe, die nicht in Bahnen gelaufen werden, durchgeführt werden könnten. Es steht aber die für die Durchführung von Meisterschaften erforderliche Anzahl an Kampfrichtern nicht zur Verfügung. Wie allen bekannt, gehört die Mehrzahl der Kampfrichterinnen und Kampfrichter in Rheinhessen dem Seniorenalter und damit einer besonders schützenswerten Risikogruppe an. Außerdem ist die Umsetzung der Hygienekonzepte der Landesregierung und des DLV aufgrund der örtlichen Gegebenheiten in den Stadien in Rheinhessen und der Personalsituation für den LV Rheinhessen nicht zu leisten.

Rheinhessische Leichtathletikvereine und – abteilungen, die Sportveranstaltungen anbieten wollen, erhalten Unterstützung dergestalt, dass  ihnen für die Überlassung der Zeitmessanlage und der Weitenmessung keine Auslagen entstehen. Verfügbare Kampfrichterinnen und Kampfrichter werden vermittelt.

Aufrufe: 1

Prof. Hermann Salomon gestorben

15.06.2020 | LVRheinhessen | Paul Blaschke

Am Donnerstag, 11.06. 2020, verstarb im Alter von 82 Jahren Prof. Hermann Salomon (USC Mainz).

Er war in den sechziger Jahren  5-facher Deutscher Meister im Internationalen Fünfkampf und 6-facher Deutscher Meister im Speerwurf, Teilnehmer an den Olympischen Spielen 1960, 1964 und 1968 sowie an den Europameisterschaften 1962 und 1966. Seine Bestleistung im Speerwurf von 83,48 m erzielte er 1968 in Paris, was gleichzeitig Deutscher Rekord war.

Er studierte Sport in Mainz und war nach seiner aktiven Zeit als Leichtathlet an der Universität Mainz als Sportwissenschaftler mit Schwerpunkt Sportpädagogik tätig.  In der Auslandstrainerschule des DLV in Mainz gab er sein Wissen, vor allem im Speerwurf, an Studierende aus aller Welt weiter. Bei Trainerausbildungen des LV Rheinhessen zeigte er zahlreichen C-Trainer-Anwärtern  mit seiner ruhigen und geduldigen Art die anspruchsvolle Technik des Speerwurfs und unterstützte auch andere Trainer bei der Ausbildung von Athletinnen und Athleten im Speerwurf.

Der Leichtathletik-Verband Rheinhessen trauert um einen großen Sportler und Sportlehrer, wir werden Hermann Salomon ein ehrenden Andenken bewahren.

Nachruf des USC Mainz

Aufrufe: 30

Bis einschließlich 16. Aug. 2020 keine Meisterschaften im LV Rheinhessen

29.05.2020| LVR|Paul Blaschke

Das Präsidium des LV Rheinhessen tagte am 14. Mai 2020 erstmals im Rahmen einer Videokonferenz. Im Mittelpunkt der Beratungen standen insbesondere die Auswirkungen der Corona-Pandemie.

Die Möglichkeiten für ein Leichtathletiktraining sind in den einzelnen Kommunen und Vereinen sehr unterschiedlich. Hier ist es erforderlich, das die Vereine mit den Betreibern der Sportanlagen, meist die Kommunen,  in ständigem Austausch über die jeweiligen Anforderungen, wie Personenzahl, Abstandsregeln und Hygienevorschriften bleiben, Konzepte für den Trainingsbetrieb entwickeln und Verantwortliche benennen. Auf die Checklisten des LSB Rheinland-Pfalz zur Wiederaufnahme des Sport- und Trainingsbetriebes in der Corona-Krise für Vereine  und für Trainer*innen und Übungsleiter*innen wird ausdrücklich hingewiesen.

Durch den Stufenplan “Zukunftsperspektive Rheinland-Pfalz” wird ab dem 10. Juni zwar die Personenbegrenzung für Veranstaltungen im Außenbereich auf 250 angehoben. Sportveranstaltungen mit Wettkampfcharakter sind aber nach wie vor nicht erlaubt. Vor diesem Hintergrund hat das Präsidium beschlossen, zunächst bis einschließlich 17.08. 2020 sämtliche geplanten Meisterschaften in Rheinhessen abzusagen.Damit entfallen die für den 16.08. 2020 geplanten Südwestdeutschen Seniorenmeisterschaften in Ingelheim ersatzlos.

Ob und welche Veranstaltungen in welcher Form auch immer ab der 2. Augusthälfte möglich sind, hängt von der weiteren Entwicklung ab, die wir ständig beobachten.

Aufrufe: 2

Landessportbund Rheinland-Pfalz

8. Corona-Bekämpfungsverordnung RLP gilt ab dem 27. Mai Weitere Wiederaufnahme des Freizeit- und Breitensports möglich

25.05.2020|LSB Rheinland-Pfalz

Weiteres Aufatmen bei den mehr als 6.000 Sportvereinen in Rheinland-Pfalz. Die 8. Corona-Bekämpfungsverordnung der Landesregierung ermöglicht ab dem 27. Mai weitere Öffnung im Trainingsbetrieb von Individual- wie Mannschaftssportarten im Freizeit- und Breitensport. Der Stufenplan “Zukunftsperspektive Rheinland-Pfalz” sieht in den nächsten Wochen schrittweise weitere Lockerungen vor. Weiterhin gilt stets unter strengster Beachtung der gültigen Abstandsregeln und Hygienevorschriften – DOSB-Leitplanken und Konzepte der Spitzensportverbände liefern hier Hilfestellungen für den Vereinssport. Zudem hat die Landesregierung eigene Hygienekonzepte für den Sport bereitgestellt.

Mehr Information

Aufrufe: 2