Zwei Titel für Rheinhessen bei Deutschen Mehrkampfmeisterschaften: Mareike Rösing und Emma Kaul (USC Mainz) mit Bestleistungen erneut Deutsche Meisterinnen

23.08.2021 | LVR | P. Blaschke

Bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Wesel (20.-22-08.2021) wiederholte USC-Athletin Mareike Rösing im Siebenkampf der U23 ihren Vorjahreserfolg und wurde Deutsche Mehrkampfmeisterin. Ihre Steigerung um fast 300 Punkte auf 5.809 Punkte und eine deutlich neue Bestzeit über 800 m in 2:16,93 min waren nach einer Knieverletzung im Herbst letzten Jahres sensationell. Mit ihrer Leistung lag sie auch deutlich vor der Frauensiegerin Mareike Arndt.

Bericht auf leichtathletik.de

Emma Kaul steigerte sich mit vier Bestleistungen im Siebenkampf der W15 auf 4.039 Punkte und wurde in dieser Klasse Deutsche Meisterin. Im Vorjahr hatte sie sich den Titel bei der Klasse W14 gesichert. Nach der Halbzeitführung machte sie im Speerwurf mit 41,27 m die Führung klar und verteidigte sie im abschließenden 800m-Lauf in 2:25,37 min.

Bericht auf leichtathletik.de

Weitere Ergebnisse:

Siebenkampf W14: Lotte Gretzler (USC Mainz)  Platz 6 (3.610 Punkte)

Siebenkampf WU20: Leonie Weindorf (USC Mainz) Platz 17 (4.516 Punkte)

Zehnkampf MU18: Lennart Petri (USC Mainz) Platz 14 (6.092 Punkte)

Neunkampf M14: Malte Zaun (TuS Saulheim) Platz 8 (4.434 Punkte)

Die Ergebnisliste finden Sie hier

Aufrufe: 14

zurück