Erfolgreiche Süddeutsche Meisterschaften für Rheinhessen trotz extremer Hitze

26.06-2022 | LV Rheinhessen | G. Reinhart

Trotz unglaublicher 37 Grad zeigten die rheinhessischen Athletinnen und Athleten top Leistungen auf den diesjährigen Süddeutschen Meisterschaften der U23/U16 in Niederrad.

Im Hochsprung der M15 sicherte sich Johannes Böcher vom USC Mainz mit 1,85m den Süddeutschen Meistertitel. Das Kugelstoßen der M15 gewann Teamkollege Simon Kunkel mit 15,88m und brach so den bisherigen Vereinsrekord. Auch ein Highlight an diesem Wochenende war Tobias Wewiorkas (USC Mainz) Lauf über 300m. Er setzte sich mit 35,37 Sekunden gegen die Konkurrenz durch und gewann so nicht nur den Titel bei der M15, sondern stellte damit einen neuen Rheinland-Pfalz-Rekord auf. Lotte Gretzler vom USC Mainz gewann den Stabhochsprung der W15 mit einer Höhe von 3,25m. Süddeutsche Meisterin der W15 über 100m wurde Liv-Grete Köhler vom TSV Schott Mainz mit 12,79 Sekunden.

Süddeutsche Meisterin im Speerwurf der weiblichen U23 wurde mit 46,29m Lara Latz vom TSV Schott Mainz. Im Stabhochsprung durfte sich Marie Sauerwein (USC Mainz) mit übersprungenen 3,70m über Gold freuen. Bei den 100m Hürden der weiblichen U23 setzte sich Gesa Tiede (USC Mainz) mit 13,88 Sekunden gegen ihre Konkurrentinnen durch und sicherte sich so den Meistertitel. Jessica Keller (TG Worms) siegte über 1500m der WU23 in 4:35,78 min.

Die 4x400m Staffel der weiblichen U23 gewannen Laura Kuhn, Lena Spindler, Helen Marhöfer und Cosima Ermert vom TSV Schott Mainz mit 3:52,04 Minuten.

Begleitet wurden die Süddeutschen Meisterschaften aber natürlich nicht nur von viel Sonne und hohen Temperaturen, sondern auch von motivierender Musik passend zum Wettkampfgeschehen, die auf der Tribüne für ordentlich Stimmung sorgte. Außerdem wurde auf dem naheliegenden Fußballplatz stündlich der Rasensprenger eingeschaltet, sodass sich die Athletinnen und Athleten eine Abkühlung gönnen konnten. Michael Kriechbaum, Abteilungsleiter Leichtathletik der Eintracht Frankfurt und Vizepräsident Süd vom hessischen Leichtathletikverband zeigte sich zufrieden mit dem Ablauf der Veranstaltung: “Wir sind froh, dass wir die Veranstaltung durchgezogen haben, obwohl wir auch nur spontan eingesprungen sind. Vor allem für die U16 war es uns wichtig, nach zwei Jahren Corona, in denen viele Wettkämpfe weggefallen sind, so eine große Meisterschaft genau wie im letzten Jahr stattfinden zu lassen.“

Alle Ergebnisse der Süddeutschen Meisterschaften 2022 gibt es hier.

Aufrufe: 77

zurück