Früherer Präsident des LV Rheinhessen, Alfred Reinhart, im Alter von 85 Jahren verstorben

22.10.2020 | LVR |Paul Blaschke

Nachruf

Der Leichtathletik-Verband Rheinhessen trauert um seinen langjährigen Präsidenten

Alfred Reinhart,

der am 20. Oktober 2020 im Alter von 85 Jahren verstorben ist.

Alfred Reinhart, der für die TG 1886 Budenheim und die TSG Heidesheim im Kugelstoß an den Start ging, errang 1955 bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften im Kugelstoß den 7. Platz. Der Vollblut-Leichtathlet engagierte sich nach seiner aktiven Zeit sowohl im Ehrenamt als auch im Hauptamt in der rheinhessischen Leichtathletik.

Er wurde beim Verbandstag des Leichtathletik-Verbandes Rheinhessen 1979 zum Präsidenten gewählt. Sein Vorgänger Willi Oehlenschläger schrieb in seinem Wahlvorschlag: „Alfred Reinhart hat sich seit vielen Jahren auf allen Gebieten der Vereins- und Verbandsarbeit erfolgreich profiliert“. Von 1973 bis 1978 war Alfred Reinhart Sportwart des LV Rheinhessen, in Personalunion von 1973 bis 1976 auch Frauenwart. In seiner Amtszeit als Präsident war der LV Rheinhessen Ausrichter der Deutschen Staffelmeisterschaften 1979 in Ingelheim, der Deutschen Crossmeisterschaften 1980 in Mainz, der Deutschen Juniorenmeisterschaften 1980 im Universitätsstadion in Mainz und des DLV-Verbandstags 1983 in Mainz. Der Neubau des Berno-Wischmann-Hauses, eines Funktionsgebäudes für das Bundesleistungszentrum für Leichtathletik Mainz, wurde in seiner Amtszeit angestoßen. Beim Verbandstag 1991 trat er nicht mehr zur Wahl an.

Für den Deutschen Leichtathletik-Verband war Alfred Reinhart von 1980 bis 1996 Leiter der Auslandstrainerschule des DLV in Mainz , von 1980 bis 1994 Verwaltungsleiter des Bundesleistungszentrums Mainz, von 1982 bis 1986 in der DLV-Geschäftsstelle Referatsleiter Breitensport und von 1993 bis 1996 Referatsleiter Lehrwesen.

Im Jahr 2000 wurde er für seine Verdienste um die Leichtathletik in Deutschland mit dem DLV Ehrenschild ausgezeichnet.

Der Leichtathletik-Verband Rheinhessen ist Alfred Reinhart zu großem Dank für unsere gemeinsame Sache Leichtathletik verpflichtet. Unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau und seiner Familie. Wir werden ihn in unserer Erinnerung behalten.

 

Aufrufe: 6

zurück