LVR-Ehrungsabend für 2022 im Schloss Ardeck

11.02. 2023 | LV Rheinhessen | P. Blaschke

Seit 2011 gibt es den LVR-Ehrungsabend, bei dem alljährlich insbesondere die internationalen und nationalen Meisterinnen und Meister der Aktiven, Senioren und Jugend sowie die 3 Erstplatzierten des Jugendcups  des Vorjahrs geehrt werden.

LVR-Präsident Paul Blaschke konnte rund 100 Personen im Schloss Ardeck in Gau-Algesheim begrüßen, darunter den 1. Beigeordneten der Stadt Gau-Algesheim Herrn Cohausz und Herrn Monreal von Lotto Rheinland-Pfalz sowie zahlreiche Mitglieder des LVR-Verbandsrats, Trainer und Eltern. „Man kann ohne Übertreibung sagen, das Jahr 2022 war für die rheinhessische Leichtathletik eines der erfolgreichsten überhaupt, der letzten Jahre ohnehin. Zwei Europameister, hervorragende Platzierungen bei Weltmeisterschaften und zahlreiche Deutsche Meistertitel der Aktiven, der Jugend und der Senioren, Rheinhessen ist ein guter Standort für Spitzenleichtathletik“, resümierte Paul Blaschke  und bedankte sich unter dem Beifall der Anwesenden für die hervorragende Arbeit der Landestrainer wie Vereinstrainer. Die silberne LVR-Ehrennadel für langjährige Verdienste für die Leichtathletik in Rheinhessen erhielten der frühere LVR-Schüler- und Jugendwart Lasse Becker (TuS Saulheim) und der stellv. Abteilungsleiter und Trainer des TSV Schott Mainz Matthias Ströher. Angelika Wicker, langjährige LVR-Kampfrichterin vom TuS Saulheim. wurde mit der bronzenen LVR-Ehrennadel ausgezeichnet.

Zum Bedauern aller nicht teilnehmen konnten wegen anderweitiger Verpflichtungen die beiden Europameister Niklas Kaul und Julian Weber.

LVR-Referentin Senioren Stephie Harrendorf und LVR-Vizepräsident Erhard Maier zeichneten Johannes Lüsse und Helmut Hessert (beide TSV Schott Mainz) sowie Walter Kehm (TV Hechtsheim) aus und übergaben ihnen ein Geschenk.

Die nachfolgende Ehrung der jugendlichen Meisterinnen und Meister sowie der Erstplatzierten des Jugendcups 2022 rundeten den Abend ab.

Hier geht es zu der Präsentation.

 

Visits: 185

zurück