NK-2-Regionalmaßnahme in Mainz

12.03.2024 | LV Rheinhessen | S. Letzelter

Am vergangenen Samstag, den 9. März fand auf den Anlagen des TSV SCHOTT Mainz die gemeinsame NK-2-Regionalmaßnahme der Leichtathletik-Landesverbände Hessens, des Saarlandes sowie der drei rheinland-pfälzischen Verbände statt. Unter der Anleitung von Jürgen Bernhart (Bad Homburg, Landestrainer Sprint RLP), Marc Kowalinski (Trier, Bundestrainer Langstrecke) und Alexander Gakstädter (Zweibrücken, Bundestrainer Stabhochsprung und Landestrainer Sprung RLP) sowie der Gesamtleitung von Stefan Letzelter (Klein-Winternheim, Leitender Landestrainer RLP) absolvierten 17 Mitglieder des jüngsten Bundeskaders, darunter fünf aus Rheinhessen, bei sonnigem Wetter zwei gemeinsame Trainingseinheiten. Des Weiteren standen das Kennenlernen untereinander und der anwesenden Trainer, Teambuilding und Informationsaustausch im Fokus. Das Team für diese erstmals in Rheinland-Pfalz ausgetragenen Maßnahme ergänzte Physiotherapeut Nico Weimer, der ein Alternativtraining für die angeschlagenen Athleten anbot und bei Problemen immer ansprechbar war. Nach der ersten Trainingseinheit und dem Mittagessen leitete die ehemalige Stabhochspringerin und aktuelle DLV-Sportpsychologin Lisa Urban (geb. Rysih) einen Workshop, bevor es für die zweite Einheit zurück ins Stadion ging. Der DLV-Teammanager Nationalmannschaft Nachwuchs Adi Zaar, der die saarländischen Athleten begleitete, gab wertvolle Informationen zur Sommersaison sowie dem Qualifikationsmodus zur U18 EM in Banská Bystrica, für die meisten Teilnehmer das wichtigste Saisonziel. Die jungen Sportlerinnen und Sportler zeigten sich bei den Trainingseinheiten und dem Workshop sehr engagiert und gaben am Ende der Veranstaltung durchgängig ein positives Feedback. Allen, die zum Gelingen der Maßnahme beigetragen haben, sei auch an dieser Stelle noch einmal herzlich gedankt.

Visits: 37

zurück