Rheinhessen bei den Süddeutschen Hallenmeisterschaften erfolgreich

Vier Süddeutsche Meistertitel, eine Silbermedaille und vier Bronzemedaillen waren die sehr erfolgreiche Ausbeute für rheinhessische Leichtathleten bei den Süddeutschen Hallenmeisterschaften in Sindelfingen am ersten Februarwochenende.

Unter den Besten ragte insbesondere Sina Kammerschmitt (TG Worms) heraus, sie wurde über 60 m in glänzenden 7,50 sec Süddeutsche Meisterin U18. Auch Anna Grebe (USC Mainz) konnte sich im Stabhochsprung U18 mit neuer Bestleistung von 3,65 m mit dem Titel Süddeutsche Meisterin krönen.

Die 4 x 400m-Staffel des USC Mainz (Nortmeyer, Jedlitschka, Bruchhausen, Zentgraf) gewann in 3:26,52 min die Goldmedaille wie die 3×1.000m-Staffel des TSV SCHOTT Mainz (Jeckel, Steinmüller, Gatpan) in 8:04,00 min.

Gianina Gartmann (USC Mainz) konnte über 60m Hürden in 8,48 sec die Silbermedaille erringen, verletzte sich aber im Auslauf und konnte in der Staffel nicht mehr starten.

Gatpan Gai Nyang Tap (TSV SCHOTT Mainz) wurde nach dem Staffelerfolg auch Dritter über 1.500 m in 3:59,26 min. Weitere Bronzemedaillen  fielen an die 4×400 m-Staffel  der Startgemeinschaft USC Mainz/TG Worms 1 (Neunecker, Radke, Steifensand, Wicke) in 4:04,73 min sowie an Marie Sauerwein (USC Mainz) im Stabhochsprung mit 3,70 m.

Die Gesamtergebnisse finden sie hier

 

 

 

Aufrufe: 9

zurück