Rheinhessische Leichtathletinnen bei Deutschen Jugend-Meisterschaft in Ulm erfolgreich – Cosima Ermert (TSV Schott Mainz) Deutsche U20-Meisterin über 800 m

17.07.2022 | LV Rheinhessen |P. Blaschke

In einem von Anfang an unruhigen Rennen über 800 m in der WU20 mit Fehlstart, Geschiebe und Positionswechseln an der Spitze behielt Cosima Ermert vom TSV Schott Mainz kühlen Kopf und setzte sich mit einem fulminanten Schlussspurt in 2:08,36 min als Deutsche Meisterin durch. (Video auf leichtathletik.de)

Ihre Teamkollegin Laura Kuhn (TSV Schott Mainz) zählte nach dem Vorlauf über 400 m Hürden in der WU18 zu den Favoritinnen. Trotz einer leichten Berührung der 8. Hürde lief sie in 60,82 sec auf den Silberrang. (Video auf leichtathletik.de)

Sina Kammerschmitt (TG Worms), die WU20-Hallenmeisterin über 60m, lag im Endlauf über 100m zur Hälfte des Rennens vorne, das Zielfoto musste entscheiden. In 11,58 sec wurde sie Vizemeisterin. (Video auf leichtathletik.de)

Emma Kaul (USC Mainz) sicherte sich in der WU18 im Speerwurf mit 44,96 m Platz 5.

Simon Trampusch (TUS Framersheim) startete bei der MU20 über 1.500 m und über 3.000 m. Im Endlauf über 1.500 m versuchte er einen Alleingang, konnte sich in 3:58,31 min Platz 6 sichern. (Video auf leichtathletik.de) Über 3.000 m wurde er in 8:35,32 min ebenfalls Sechster.

Hier die Ergebnisse

Aufrufe: 11

zurück