Titelkämpfe in Braunschweig werden neu terminiert

DLV 27.03.2020 Peter Schmitt/pm

Die Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften, die ursprünglich im Rahmen der Finals am 6. und 7. Juni in Braunschweig stattfinden sollten, werden aufgrund der aktuellen dynamischen Entwicklung in der Coronakrise und der Verschiebung der Olympischen Spiele 2021 neu terminiert.

„Die Titelkämpfe wurden für Anfang Juni festgelegt, um unseren Athleten und Athletinnen eine Qualifikationsmöglichkeit für die Olympischen Spiele in Tokio zu geben. Nachdem die Spiele jetzt auf 2021 verlegt worden sind, werden wir die Titelkämpfe im Sinne aller Athleten und Vereine auf einen neuen Termin verschieben, denn momentan gibt es deutschlandweit keine Chancengleichheit für alle Sportler was die Trainingsbedingungen und damit die Vorbereitung auf die DM betrifft. Derzeit suchen wir nach einer Alternative in der zweiten Sommerhälfte 2020. Sobald wir einen neuen Termin gefunden haben, werden wir umgehend informieren“, sagte DLV-Präsident Jürgen Kessing, der sich zuvor mit Christian A. Geiger, dem ersten Stadtrat und Vertreter des Oberbürgermeisters der Stadt Braunschweig, abgestimmt hatte.

Auch für einen möglichen neuen DM-Termin 2020 behalten die Tickets ihre Gültigkeit. Die genaue Vorgehensweise für alle, die ihre Tickets zurückerstattet haben wollen, wird Anfang kommender Woche über leichtathletik.de bekannt gegeben.

Aufrufe: 16

zurück