Turn- und Sportverein Saulheim 1897 e.V. feiert 125jähriges Jubiläum – Gaby Schweikard mit DLV Ehrennadel in Silber geehrt

16.07.2022 | LV Rheinhessen | E. Maier

Zur akademischen Feier anlässlich des 125jährigen Jubiläums des Turn- und Sportverein Saulheim 1897 ev. war auch der Leichtathletik-Verband Rheinhessen eingeladen. Er wurde vom Vizepräsidenten Erhard Maier vertreten.

In seinem Grußwort übermittelte Maier die Glückwünsche des Verbandes und des aus gesundheitlichen Gründen abwesenden Präsidenten Paul Blaschke.

Maier dankte dem TuS Saulheim für die seit Jahrzehnten engagierte Zusammenarbeit mit Leichtathletikverband. Neben dem Breitensport in der Leichtathletik wachsen auch immer wieder Topathletinnen und -athleten im TuS heran und werden von den Trainerinnen und Trainer zu Spitzenleistungen geführt. Stellvertretend für alle nannte er den frischgebackenen Deutschen Vizemeister der Altersklasse M15 im Stabhochsprung Malte Zaun.

Auch bei der Organisation und Durchführung vieler Leichtathletiksportfeste sei der TuS für den Leichtathletikverband nahezu unverzichtbar. Das Sportgelände in Saulheim sei eines der wenigen in Rheinhessen mit einem Natur-Rasenplatz, auf dem alle Wettkämpfe durchgeführt werden können. Die Akteure des TuS seien stets mit großer Leidenschaft und Fachkenntnis zur Unterstützung bereit.

Maier dankte allen Verantwortlichen des Landkreises, der Verbands- und der Ortsgemeinde dafür, dass der LVR die Anlage nutzen darf. Seinen Dank verband er mit dem Wunsch und der Hoffnung, dass die auf der Anlage vorhandenen Mängel möglichst zeitnah beseitigen werden. „Der Leichtathletikverband und die Leichtathletikabteilung des TuS stehen Ihnen dabei gerne beratend zur Seite. Wir alle hoffen und vertrauen auf Ihre Unterstützung. Nur wenige Gemeinden beheimaten Weltmeister.“, so sein Appell an Herrn Landrat Sippel und Herrn Beigeordneten Semmler.

Im Anschluss an das Grußwort überreichte er

Gaby Schweikard die Ehrennadel des Deutschen Leichtathletik-Verbandes im Silber.

Gaby leite seit 1995 die Abteilung Leichtathletik des TuS und gehöreseither dem Vorstand des Vereins an. Bei allen Leichtathletikveranstaltungen sei sie die Chefin bei der Organisation und der Ausführung und vor Ort immer ansprechbar. In kritischen Situationen zeige sie ihre Kompetenz, bleibe sachlich und freundlich Umgangston, wenn notwendig mit klarer Ansage.

Der Leichtathletikverband Rheinhessen habe ihr Engagement bereits 1997 mit der Verleihung der Ehrennadel in Bronze und 2007 mit der Ehrennadel in Silber gewürdigt. Diese Auszeichnungen seien immer Ansporn für sie gewesen, mit verstärkter Energie weiterzumachen. Deshalb habe der LVR sie dem Deutschen Leichtathletikverband für eine Auszeichnung vorgeschlagen. „Ich freue mich, dass ich jetzt die Ehre habe, dir die Silberne Ehrennadel des Deutschen Leichtathletik-Verbandes zu überreichen. Herzlichen Glückwunsch dazu auch im Namen des Präsidiums des Leichtathletik-Verbandes Rheinhessen.“, beendete Maier seine Laudatio.

Als weitere Auszeichnung hatte der TuS auch eine Ehrung von Heinz Günter Zimmer angeregt. „Lieber Heinz Günter, du selbst weißt es am besten, dass wir leider keine Möglichkeit mehr haben, dich seitens des Verbandes zu ehren. Du hast für dein jahrzehntelanges Engagement im Verein, im Leichtathletik-Verband Rheinhessen und im Deutschen Leichtathletik-Verband alle möglichen Auszeichnungen erhalten.“ bedauerte Maier. „Dennoch ist es mir sehr wichtig und ebenso eine Ehre, dir von ganzem Herzen danke zu sagen für das, was du für die Leichtathletik allgemein und die Athletinnen und Athleten im Besonderen geleistet hast und weiterhin leistet. Herzlichen Dank.“

Aufrufe: 11

zurück